Dr. Walter Kapaun Stiftungspreis

Login Form

Gewinnerinnen und Gewinner des Dr. Walter Kapaun Studienpreises 2019

Mit Unterstützung der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg hat die Dr. Walter Kapaun Stiftung in diesem Jahr zum zweiten Mal herausragende Abschlussarbeiten von Studierenden der Hochschule gewürdigt.

Die prämierten Bachelor- und Masterarbeiten sowie die ausgezeichnete Promotion warfen einen besonders kritischen Blick auf Wirtschaft und Gesellschaft. Darüber hinaus gaben sie sehr konkrete Praxisempfehlungen in ihren jeweiligen Themengebieten. Insgesamt beeindruckten die Arbeiten durch ihre hervorragende methodische Umsetzung und inhaltliche Qualität. Die Fakultät bedankt sich auch im Namen der Universität Hamburg bei den Stiftern für die Anerkennung und Wertschätzung der tollen Leistung der Studierenden.

Ein perspektivenreicher Blick auf Wirtschaft und Gesellschaft

Die Gewinnerinnen und Gewinner stammten in diesem Jahr von der Fakultät für Erziehungswissenschaften, der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften sowie der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Dementsprechend vielfältig waren die behandelten Themen. Sie berührten Problemstellungen zum (fehlenden) Pluralismus in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulbildung, zu den Gefahren in Verbindung mit IT-unterstützter Überwachung am Arbeitsplatz, zu Nachhaltigkeitscontrolling in Unternehmen, zu internationalen Ethikstandards in der Wirtschaft, zu Finanzierungsmöglichkeiten für Kaffeekleinbauern im Globalen Süden und der Deliberation zwischen multinationalen Unternehmen und ihren Stakeholdern, unter anderem unter der besonderen Betrachtung von Machtungleichgewichten in der Interaktionen zwischen transnationalen Unternehmen und indigenen Dorfgemeinschaften.

Die WISO Fakultät gratuliert Vanessa Brahms (1. Preis), Timo Frühbrodt (2. Preis) und Natacha Larquey, (3. Preis) für die drei besten Bachelorarbeiten, Anna-Maria Nunenmann (1. Preis), Eike Matthias Temmeyer (2. Preis) und Anne Häseler (3. Preis) für die drei besten Masterarbeiten sowie Dr. Maximilian Schormair für die beste Dissertation. Die Preisträgerinnen und Preisträger konnten sich über Preisgelder zwischen 600 und 3.000 Euro freuen.

Bewerbungen sind auch in diesem Jahr für die Preisvergabe 2020 möglich

Eine Bewerbung ist auch für die nächste Runde möglich. Studierende, die sich bewerben wollen, müssen 2019 eine abschließende Benotung ihrer Abschlussarbeit oder Promotion erhalten haben. Die Preisvergabe findet wiederum im Mai 2020 statt. Details zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter folgendem Link: http://www.kapaun-stiftung.de/

Die feierliche Vergabe der diesjährigen Preise fand am 2. Mai 2019 im Gästehaus der Universität Hamburg statt, zu der die Dr. Walter Kapaun Stiftung die Gewinnerinnen und Gewinner zusammen mit Familien und Freunden sowie Vertreterinnen und Vertreter der Fakultät eingeladen hatte. Die Auswahl der Gewinnerinnen und Gewinner wurde durch eine Kommission der WISO Fakultät vorgenommen.