Dr. Walter Kapaun Stiftungspreis

Login Form

Gewinnerinnen und Gewinner 2018

Mit Unterstützung der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WISO) der Universität Hamburg hat die Dr. Walter Kapaun Stiftung 2018 zum ersten Mal herausragende Abschlussarbeiten von Studentinnen und Studenten der Universität Hamburg gewürdigt. Die feierliche Vergabe der Preise fand am 16. Mai 2018 im Gästehaus der Universität statt, zu der die Dr. Walter Kapaun Stiftung die Gewinnerinnen und Gewinner zusammen mit Familien und Freunden sowie Vertreterinnen und Vertreter der Fakultät eingeladen hatte.

Externalitäten der Heimtierhaltung, CSR und Multi-Stakeholder Initiativen in der Textilindustrie, Emissionshandel, Nudging im Supermarkt, Jobsharing zur Integration von Geflüchteten und Maßnahmen gegen Lebensmittenverschwendung. Diese vielseitigen, relevanten und aktuellen Themen haben die sieben Gewinnerinnen und Gewinner des Studienpreises 2018 mit anspruchsvollen Methoden und exzellenten Ergebnissen bearbeitet.

Den ersten Platz der eingereichten Bachelorarbeiten belegte Brigitte Frank mit ihrer Abschlussarbeit „Der Zusammenhang zwischen CO2 Emissionen und der Profitabilität – Eine empirische Analyse des Energiesektors“. Die Plätze zwei und drei wurden von Julia Lemburg und Malte König-Kruse belegt.

Bei den Masterarbeiten wurde der erste Preis an Marie Ohnesorge verliehen für ihre Abschlussarbeit „Thinking Outside the Bin – Business Model Pattern for Sustainability For Food Waste Prevention”. Die Preise zwei und drei gingen an Samantha Staub und Kevin Högy.

Dr. Kristin Huber gewann mit ihrer Dissertation „The Political Role of Multinational Corporations in Global Supply Chains – Examining the Legitimacy, Challenges and Prospects of Multi-Stakeholder Initiatives” den Promotionspreis.

Eine Bewerbung ist in diesem Jahr erneut möglich.